Welches Fahrrad für Ausflüge mit meiner Familie?

Fahrrad mit 3 Sitzen: Ablösung alter Familien-Transportmittel?

Seit einigen Jahren ist der Fahrradmarkt dabei, sich auszuweiten und auch das Fahrrad mit 3 Sitzen wird immer beliebter. Das Fahrrad, an kurze ebenso wie an mittellange Strecken angepasst, beginnt langsam das Auto zu ersetzen. Alltägliche Wege können so unkomplizierter, schneller und zudem auch noch viel umweltfreundlicher zurückgelegt werden. Aber welches ist das beste Fahrrad mit 3 Sitzen für eine Familie? Und welche Unterschiede gibt es in der Handhabung?

Das Dreirad Fahrrad mit 3 Sitzen: Merkmale von 2 oder 3 Rädern

2 Räder und Transportkiste: das Long John als dynamisches, aber sperriges Fahrrad

Ein zweirädriges Lastenrad, auch Long John genannt, hat eine Transportkiste zwischen Vorderrad und Lenker, um Kinder oder leichte Lasten zu transportieren. Um vor Regen oder Wind zu schützen, empfiehlt es sich, eine Abdeckplane anzubringen. 

Auch wenn dieses Rad etwas größer ist, bleibt die Manövrierfähigkeit die gleiche. Der niedrige Schwerpunkt ermöglicht eine hohe Stabilität. 

 

Die Kiste bietet einen großen Stauraum und ist gleichzeitig nur minimal breiter als der Lenker. Da dieses Lastenrad größer als ein klassisches Fahrrad ist, muss der Stellplatz zuhause gut durchdacht sein. Dieser Faktor muss ebenso unterwegs bedacht werden, wo die Straßengestaltung manchmal nicht daran angepasst ist. 

 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Ausdauer ausreichend ist oder ob Sie sportlich genug sind, wäre ein Modell mit Elektromotor vielleicht eine Überlegung wert.

Dreirad Lastenfahrrad: 3 Räder für Stabilität und mehr Ladekapazität

Das Dreirad-Lastenfahrrad verfügt, wie es der Name bereits vermuten lässt, über 3 Räder: normalerweise mit zwei davon vorne und einem hinten. Obwohl es schwerer und manchmal auch etwas komplizierter zu handhaben ist, ermöglicht dieses Modell mehr Stabilität (man muss beispielsweise beim Halten keinen Fuß mehr auf den Boden setzen) und erlaubt auch den Transport schwerer und sperriger Lasten. 


Es gibt zwei unterschiedliche Modelle: das klassische, gleichzeitig auch das meistverkaufte, und das andere, sich bei Gewichtsverlagerung anpassende. Hier handelt es sich also um eine besondere Neigetechnik. Dieses Modell ermöglicht es, die getragenen Lasten gerade liegen bleiben zu lassen, ohne während der Fahrt hin und her zu rutschen. Unser AddBike+ bietet genau diese Technologie und erlaubt die Transformation Ihres eigenen Fahrrads in ein Lastenfahrrad, durch bloßes Austauschen des Vorderrads. Ein wenig Zeit zur Eingewöhnung ist empfehlenswert, aber schnell werden Sie den Dreh raus haben und ganz einfach Kinder, Hunde oder sonstige Lasten lässig durch die Gegend transportieren können.

Dreier-Tandem: ein Fahrrad mit 3 Sitzen für besondere Effizienz

Dreier-Tandem: hinter dieser Bezeichnung steckt ein Fahrrad mit drei Sitzen und für drei Personen, die in die Pedale treten.

Es gibt 3 Arten von Dreier-Tandems

  • Für 3 Erwachsene
  • Für 2 Erwachsene und ein Kind, das normalerweise in der Mitte sitzt
  • Für 1 Erwachsenen und zwei Kinder, die entweder auf den hinteren oder den vorderen beiden Plätzen sitzen können. Sitzen sie vorne, kann der Erwachsene das Rad natürlich von hinten kontrollieren!

Es ist natürlich auch möglich, einen Anhänger an dieses Fahrrad anzubringen, um persönliche Gegenstände zu transportieren oder den Gepäckträger für Fahrradtaschen zu nutzen.

Auch wenn diese Transportweise sicherlich angenehm und eher unterhaltsam erscheint, stellt sich das Fahren als eher speziell heraus: die hinten sitzende Person hat gar keine Kontrolle mehr! Sie kann weder lenken, noch bremsen und sieht auch meistens weniger vom Straßenverkehr, als die beiden Personen vor ihr. Im Gegensatz dazu hat die vorne sitzende Person die vollständige Steuerung im Griff: Kurven, Bremsen und natürlich immer daran denken, dass das Rad länger und schwieriger zu handhaben ist als ein klassisches Fahrrad, vor allem wenn man einmal umkehren muss!

Das AddBike U-Cargo: das Fahrrad mit 3 Sitzen für die ganze Familie

Eine andere Alternative stellen hier das Longtail oder Backpacker dar. Etwas leichter als ein gängiges Dreirad-Lastenfahrrad, ist dieses Modell nach hinten ausgebaut und lässt sich wie ein übliches Fahrrad handhaben. Es ist damit viel leichter, sich in der Innenstadt fortzubewegen, und auch Parkmöglichkeiten lassen sich besser erschließen!

U-Cargo - fahrrad mit 3 sitzen

Was auf den ersten Blick weniger stabil beim Anhalten oder wie eine verringerte Ladefläche erscheinen kann: nicht mit unserem U-Cargo. Von Ihnen und für Sie durchdacht, haben wir ein sicheres Fahrrad entwickelt, das gleichzeitig praktisch und an Ihren Familienalltag angepasst ist. Um Ihre Kinder bestmöglich zu schützen, haben wir ein Stahlgerüst um den Sitz gebaut, das auf gleich zwei Ebenen Schutz bietet. 

Diese bieten die Möglichkeit, eine textile Abdeckung anzubringen, die von den Füßen aufwärts bis zum Rücken auch vor Spritzwasser und Regen schützt. Die Tür zum Einstieg befindet sich ausschließlich auf der Seite des Bürgersteigs und lässt sich nur von außen öffnen, um zu verhindern, dass Ihre Kinder während der Fahrt aussteigen. Dank eines Trittbretts können Ihre kleinen Mitfahrer selbst auf das Fahrrad aufsteigen, ganz ohne Hilfe! 

Und wenn die Kinder zuhause bleiben und Sie stattdessen Lasten transportieren wollen, können sie den Stauraum mit bis zu 100 l Fassungsvolumen ganz einfach nutzen, perfekt für Ihre Einkäufe! Das Fahrrad ist mit einem Elektromotor ausgestattet, um Ihnen den Transport zu erleichtern. Um die fehlende Stabilität beim Anhalten auszugleichen, haben wir einen doppelten Ständer entwickelt. Dieser lässt sich ganz einfach mit Ihrem Körpergewicht ausklappen und aufstellen!

Mehr dazu gibt es hier: U-Cargo, das elektrische Familien-Lastenfahrrad

Für weitere Informationen können Sie uns natürlich auch gerne kontaktieren

Ebenso interessant: Was ist der Unterschied zwischen einem Lastenfahrrad und einem Lastenfahrrad Dreirad?

{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}