Transporter son chien dans la carry'dog

Auf dem Lasten E Bike Hund mit der Carry‘Dog spazieren fahren

Anfang Oktober 2020 stellten sich Alison und ihr Partner einer Herausforderung: gemeinsam mit Oulanka, ein 7 Monate junger und ganz liebenswerter Pomsky, soll die Strecke zwischen den beiden Städten in Frankreich Nantes und Biarritz mit dem Fahrrad gepackt werden. Dafür haben sie einen in Frankreich berühmten Radwanderweg genommen, die Vélodyssée, und haben in 14 Tagen die Herausforderung erfolgreich gemeistert. Insgesamt haben sie über 660 km zurückgelegt, mit einem Pedelec und mit einem E Bike ausgestattet. Mithilfe der Carry’Dog ließ sich das Fahrrad mit Elektro-Antrieb ganz einfach in ein Lastenfahrrad umwandeln. So konnte auf dem Lasten E Bike Hund bequem Platz nehmen und das bunte Trio sich gemeinsam in das Abenteuer stürzen: Oulanka mit dem E-Bike transportieren und dabei die schöne atlantische Küste Frankreichs entdecken!

Meinen Hund auf dem Fahrrad mitnehmen

Wie kamt ihr auf die Idee, euren Hund auf die Reise mitzunehmen?

Alison: Alles hat damit angefangen, als mein Lebensgefährte und ich letztes Jahr vom Radwanderweg Vélodyssée gehört haben. Wir fanden die Idee toll, Frankreich mit dem Fahrrad zu bereisen, vor allem mit unserem Hund. Eigentlich beginnt diese Fahrradstrecke schon in der Bretagne und führt hinunter bis hin zum Baskenland. Allerdings haben wir uns gesagt, dass das noch eine zu lange Strecke für eine erste solche Erfahrung sei. Deswegen hat sich die Route von Nantes bis Biarritz als perfekte Distanz für uns herausgestellt!

Wieso habt ihr euch dafür entschieden, euren Hund in dieses Abenteuer einzubinden?

Alison: Von Anfang an war es für uns unvorstellbar, Oulanka alleine zu lassen, vor allem da es sich ja als das Herzstück unserer Reise herausgestellt hat, den Hund mitzunehmen. Wir haben ihn mehrere Wochen vor der Abfahrt sorgfältig auf diese Umstellung vorbereitet, damit er sich an das Fahren mit dem Zubehör gewöhnt und sich auf dem Lasten E Bike Hund auch wohl fühlt.

Wieso habt ihr euch für unser Lasten E Bike Hund entschieden?

Alison: Wir haben bereits mehrere Zubehöre getestet gehabt, bevor wir auf die Carry‘Dog, das Lasten E Bike Hund von AddBike, gestoßen sind. Allerdings konnte uns keines davon vollständig überzeugen. Die Anhänger, die man hinten am Fahrrad befestigen konnte, wiegen sehr viel und sind nur schwer im Zug zu transportieren. Aber vor allem hat man dabei gar keine Sicht auf das Tier. Die Lastenfahrräder selbst sind auch ziemlich sperrig und stellen eine größere Investition dar. Wohingegen wir bei der Carry‘Dog augenblicklich verstanden haben, dass sie zu 100% unsere Bedürfnisse erfüllen würde.

Welche Vorteile bietet die Carry‘Dog, unser Lasten E Bike Hund?

Alison: Allem vorab, der Sicherheitsaspekt. Es handelt sich um ein Zubehör, dass es Ihnen erlaubt, das Tier ohne sich umzudrehen im Blick zu behalten. Somit konnten wir überprüfen, ob es Oulanka gut geht, ohne die Augen von der Straße nehmen zu müssen. Zudem ist es leicht, praktisch, abnehmbar und sehr handlich im Gegensatz zu anderen üblichen Lastendreirädern. Tatsächlich verhilft das System der sich neigenden Räder zur Wendigkeit. Außerdem haben uns nur wenige Minuten ausgereicht, um uns daran zu gewöhnen. Zum Schluss denke ich auch, dass es die Qualität und die Raffiniertheit des Produkts waren, die uns davon überzeugt haben. Man kann damit leicht die Spur halten, es federt das Geruckel auf kleinen Wegen ab und stellt eine komplette Dichtheit sicher.

Wie hat sich euer Hund an unser Lasten E Bike Hund Zubehör angepasst?

Alison: Nur zu. Ich empfehle die Carry‘Dog allen Leuten, die eine praktische, sichere, kompakte und zugängliche Lösung für den Transport ihres Tieres suchen.

Ein Tipp für zukünftige AddBiker?

Alison: Oulanka hat die Carry‘Dog geliebt. Er hat sich sofort wohl dabei gefühlt, für die beiden Wochen der Reise aus diesem Bereich sein neues Zuhause zu machen. Allerdings kam dieses Wohlbefinden auch durch die Angewöhnung zustanden, die wir ihm im Vorhinein ermöglicht haben. Zuerst haben wir ihn an das Modul alleine gewöhnt, dann an das Fahrrad, und schließlich zum Fahren durfte auf dem Lasten E Bike Hund Platz nehmen. Im Anschluss daran haben wir kleinere Ausflüge unternommen, bevor wir zur großen Reise aufgebrochen sind. Das Belohnungssystem mithilfe von Leckerli hat Wunder gewirkt!

Wie transportiere ich meinen kleinen Hund mit dem Fahrrad?

Um die Abenteuer von Alison und ihrem Hund zu verfolgen, schauen Sie hier auf Ihrem Instagram-Konto vorbei.

{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}