photo d'un vélo cargo sous la pluie

Regenschutz auf dem Lastenfahrrad – welche Möglichkeiten gibt es?

Die Entscheidung, das Fahrrad als alltägliches Transportmittel zu nutzen, ist ein wunderbarer Entschluss für einen Großstädter. Jedoch hat diese Wahl ihren Preis: das richtige Zubehör muss bei häufiger Nutzung einfach stimmen. Wenn das Fahrrad für Strecken im Alltag bevorzugt genutzt wird, ob nun klassisch oder Lastenfahrrad, ist man oft äußeren Faktoren ausgesetzt wie dem Wetter. Beim kleinsten Regen lassen viele das Fahrrad lieber in der Garage stehen, das ist natürlich verständlich. Trotzdem lassen sich auf den Straßen viele Menschen sehen, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, ob es regnet oder schneit und das Gegenteil der Unbequemlichkeit beweisen. Deshalb gibt es heute die besten Tipps von AddBike, wie man sich am besten vor Regen und Unwetter schützt!

Trocken von Kopf bis Fuß: wie schützt man sich am besten vor Regen?

Natürlich ist Wechselkleidung eine Möglichkeit, sich nach einer Regenfahrt zu trocknen. Aber unser Vorschlag als Fahrrad-Fans ist, dem Regen zu trotzen und gar nicht erst nass zu werden!

Unsere Auswahl an Produkten richtet sich an alle, die gerne radfahren, ob als sportliche Aktivität, als Weg zur Arbeit aber natürlich auch an alle Sonntagsfahrer. Wir haben uns also bemüht, besonders universelle Ratschläge zu geben, die für einen Sportfahrer ebenso nützlich sind wie für jemanden, der sein Fahrrad im urbanen Raum nutzt. Das Ziel ist also, nicht triefend nass am Arbeitsplatz anzukommen, sondern besser ausgestattet und trocken dank praktischem Equipment, vor allem im Herbst und Winter. Natürlich hat jeder seine eigenen Präferenzen, wir stellen Ihnen unsere vor.

Für den Kopf: sicherer Schutz mit Helm und passender Helmabdeckung

Den Kopf zuerst! Die meisten Fahrradhelme haben Luftlöcher, um den Kopf und die Haare bei Anstrengung zu lüften. Bei Regen kommt nun durch genau diese Löcher Wasser. Wir empfehlen also einen wasserdichten Helmschutz, der Sie trocken hält. Die Hülle schafft einen dichten Schutz um den Helm herum und lässt Sie somit sorglos radeln. Diejenigen, die keinen Helm tragen möchten, können sich alternativ mit einer Kapuze mit Gesichtsschutzschirm ausstatten. Gegen Wind hilft ganz einfach ein Kragenschoner. 

Wir empfehlen den Decathlon Helmüberzug, günstig aber mit Reflektoren und für jeden Helmtyp.

protège casque de vélo imperméable

Für den Körper: wählen Sie wasserdichte Kleidung, die schnell trocknet

veste imperméable pour cyclistes

Ob Jacke, Anorak, Poncho oder atmungsaktive Ausrüstung – die Auswahl ist groß! Das wichtigste ist wasserdichte Kleidung, die schnell trocknet. Deshalb lassen wir die Daunenjacken lieber im Schrank, sie sind zwar warm, saugen sich aber mit Wasser voll wie ein Schwamm. Wir bevorzugen deshalb leichte, aber funktionale Kleidung. Regencapes und Ponchos sind wasserdicht, kompakt und lassen Raum für Bewegung. Trotzdem sind sie nicht immer ideal, wie beispielsweise bei starkem Wind, wenn die Regentropfen auf die unteren Schichten tropfen – nasse Beine und Füße sind nicht sehr angenehm. 

Die perfekte Regenjacke zum Radfahren haben wir bei Probikeshop gefunden. 

Für eine eher kleine Investition, ist dieser kompakte Poncho absolut ausreichend, der mit einem wasserabweisenden System ausgestattet ist!

Für die Hände: wasserdichte Fäustlinge schützen vor Kälte und Nässe

Wenn es nicht zu kalt ist, sind Handschuhe zum Fahrradfahren nicht unbedingt notwendig. Die Handschuhe mit Fellbezug können also getrost im Schrank bleiben. Natürlich können Sie im Winter oder bei Regenwetter Ihre einfachen Alltagshandschuhe nutzen,  wasserabweisende Fahrradhandschuhe eignen sich in diesem Fall jedoch besser! Vor allem in der kalten Jahreszeit sind leichte und winddichte Modelle eine wahre Erleichterung (vor allem für Radfahrer mit E-Bikes, da diese mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sind).

Ideal zum Fahrradfahren sind wasserdichte Fäustlinge, diese gibt es natürlich auch in günstiger Variante!

Für die Beine: eine wasserabweisende Hose gehört auf jeden Fall dazu

Oftmals unterschätzt, aber es ist ebenfalls wichtig, die Beine gut vor Regen und Kälte zu schützen.

Für den Unterkörper gibt es spezielle wasserdichte Fahrradhosen, die zum Überziehen über die normale Kleidung gedacht sind. Sie sind platzsparend, einfach in einem Rucksack oder einer Tasche unterzubringen und trocknen schnell. Außerdem sind sie meistens mit einem integrierten Schuhschutz ausgestattet! Am besten sind Modelle, die sich leicht und schnell öffnen lassen, um das An- und Ausziehen zu erleichtern. Mit einer solchen Hose bleiben Sie auch bei Starkregen trocken. 

Halten Sie ihre Beine und Füße trocken mit dieser Unisex Fahrrad-Regenhose, die zu 100% wasserdicht ist!

Vergessen Sie nicht, Ihren Transport auf dem Lastenfahrrad zu schützen

sur pantalon imperméable pour cycliste

Wir haben nun ausführlich beschrieben, wie sich der Radfahrer selbst vor Regen schützen kann, aber was ist mit Passagieren oder Transporten auf dem Lastenfahrrad? 

Für Nutzer von Lastenfahrrädern oder Dreirad Lastenrädern, die ihre Kinder, Haustiere oder andere Lasten transportieren, ist es wichtig, auch diese trocken zum Ziel zu bringen. 

Aus diesem Grund gibt es einige Modelle, die einen Regenschutz schon beim Kauf beinhalten. Die unterschiedlichen AddBike Modelle sind beispielsweise alle mit transparentem Regenschutz aus Polyester und PVC ausgestattet, die zugleich als Fenster dienen. Sie garantieren eine hundertprozentige Abdichtung und halten Ihre Kinder (Carry’Box Kid) oder Haustiere (Carry’Dog) im Trockenen. Was die Lasten betrifft, ist auch die Carry’Box mit einem wasserdichten Textil mit Verschluss ausgestattet, um den Inhalt nicht nass werden zu lassen. 

Die AddBike Produkte

Sollte Ihr Lastenfahrrad keinen integrierten Regenschutz haben, können Sie sich auch für einen am Rad fixierbaren Regenschirm entscheiden – Mary Poppins Feeling garantiert! Sie können sich natürlich immer für die Nutzung solcher speziell entwickelten Schutztechniken entscheiden. Vor allem für Lastenfahrräder lohnt sich eine spezielle Windschutzscheibe!

Zusammengefasst:

Es braucht wahrscheinlich keine große Kunst, um Sie vom richtigen Equipment zum Fahrradfahren im Alltag zu überzeugen. Unser Tipp ist also: investieren sie in diese Ausrüstung, wenn das Budget knapp ist, eignet sich natürlich auch Secondhand-Kleidung (die ebenso eine Erleichterung für unser Klima ist). Warum also noch länger warten – das Fahrrad ist ein Allrounder, ob im Sommer, Winter oder bei schlechtem Wetter!

{"cart_token":"","hash":"","cart_data":""}